Sonntag, 19. Juli 2015

Das Licht von Aurora - Anna Jarzab

Schon immer wollte die 16-jährige Sasha in die Rolle ihrer liebsten Romanheldinnen schlüpfen und Abenteuer in fernen Welten erleben. Nicht ahnend, dass die Geschichten ihres Großvaters über Parallelwelten tatsächlich wahr sind, landet sie plötzlich unfreiwillig in Aurora – einer modernen Monarchie. Neben einem Leben am Hofe erwartet Sasha hier auch die ganz große Liebe. Doch Palastintrigen und Verrat drohen ihre Träume zu zerstören ...
aus dem Amerikanischen übersetzt von Ulrike Brauns und Birgit Pfaffinger
ISBN: 978-3-7855-7950-3
Preis: € 17,95
448 Seiten
1. Band

Zuerst muss ich euch sagen, dass die Handlung von Das Licht von Aurora,
leider nicht ganz so märchenhaft ist, wie das unbestritten großartige Cover vermuten lässt.
Was mir aber wirklich richtig, richtig gut gefällt, ist der Schreibstil. 
Es gibt Wechsel in der Erzählperspektive, die die ganze Handlung auflockern und dem Leser Anreiz geben, am Ball zu bleiben und gleichzeitig genug offen lassen um die Spannung aufrecht zu halten. 


Der Plot erinnert allerdings in einigen Motiven doch an die eine oder andere bereits bekannte Story. In dieser Beziehung ist also noch Luft nach oben und man kann gespannt sein, wie es sich in den folgenden Bänden entwickeln wird. 

Außerdem werden die Parallelwelten und alles, was den Wechsel zwischen eben diesen angeht, durchaus plausibel erklärt. Es kommt damit nicht zu logischen Fehlern und sorgt für ein entspanntes Lesen. Dennoch finden sich ein paar Längen, die man überwinden muss.


Die Protagonistin war mir gleich sympathisch. Im Gegensatz zu vergleichbaren 16-jährigen, weiblichen Charakteren ist sie erfrischend umgänglich und klar in ihren Entscheidungen. Sie ändert nicht auf jeder dritten Seite ihre Meinung und versinkt auch nicht im eigenen Gefühlschaos, sondern ist sogar ziemlich witzig und taff.


Daher vergebe ich knappe 4 von 5 Bücherherzen.


Ihr wollt Das Licht von Aurora kaufen? 

1 Kommentar:

  1. Hallo Saskia,

    mir hat das Buch auch gut gefallen, auch wenn durchaus die ein oder andere Idee schon mal vorkam :-) Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weiter geht.

    LG Desiree

    AntwortenLöschen