Samstag, 22. August 2015

Dancing With Myself - Billy Idol

»Ich bin hoffnungslos gespalten zwischen dem Guten und der Dunkelheit, dem Mönch und dem Sexbesessenen, dem Priester und dem Dichter, dem Populisten und dem Demagogen. All das schreibe ich jetzt schwarz auf weiß nieder, direkt aus meinem Herzen aufs Papier.« Aufgewachsen in der englischen Arbeiterklasse, war Billy Idol mit seiner Band Generation X neben den Sex Pistols und The Clash Teil der frühen Punkbewegung. Anfang der Achtzigerjahre zog er nach New York und startete dort eine einzigartig erfolgreiche Solokarriere voller Höhen und Tiefen.


Wer kennt sie nicht, die trotzig hochgezogene Oberlippe, die geballte Faust zum »Rebel Yell«, die wasserstoffblonden Stachelhaare? Billy Idol, der erste und einzige echte Popstar der Punkgeneration – Frauenschwarm und Provokateur. Die alten Fans werden sich an ihre Jugend zurückerinnern, eine neue Generation Fans wird sich ungläubig die Augen reiben, wie exzessiv so ein Rockstarleben früher sein konnte. Sein neues Album wird die Charts stürmen.

Mit unvergesslichen Hits wie »White Wedding«, »Rebel Yell« oder »Dancing With Myself« stieg der Punk in den 80ern zu einem der Aushängeschilder von MTV auf und füllte Stadien. Neben seiner Musik und den wasserstoffblonden Haaren war es vor allem sein ausschweifender Lebensstil, für den Billy Idol berühmt-berüchtigt war. Im Herbst 2014 erscheint ein neues Studioalbum, das erste in 10 Jahren.

Billy Idol lebte das Leben, von dem die meisten Möchtegern-Rock’n’Roller nur träumen können. Er nahm auf nichts und niemanden Rücksicht, am allerwenigsten auf sich selbst. Seine Autobiografie ist eine Achterbahnfahrt von den Siebzigern bis heute. Und der Mann hat eine Menge erlebt. Von wegen »Dancing With Myself« – wir tanzen mit!
aus dem Amerikanischen übersetzt von Jan Schönherr, Harriet Fricke
ISBN: 978-3-453-26776-3
Preis: € 19,99
464 Seiten

Wer hätte gedacht, dass Billy Idol Zeilen wie diese schreibt: „Das sich ausbreitende Tageslicht legt Schatten auf die Hänge. Es wirkt [...], als ob Gott [...] die Farben für den heutigen Tag aus seinem Malkasten hervorholt“
Dancing With Myself - Seite 11

Hier zeigt sich, er ist nicht nur ein musikalisches

Genie, sondern kann mit Worten wunderschöne Bilder malen. Natürlich sind diese Bilder nicht nur rosa rot, sondern gehen bis ins dunkelste schwarz, aber sie zeigen viel Herz und Gefühl.

Er beschreibt die Beziehung zu seinen Eltern und Großeltern ebenso plastisch wie die zu seinen Freunden und vor allen Dingen Freundinnen. ;-)

Diese Biografie ist mal etwas anders als die anderen. Billy Idol schreibt für meine Begriffe sehr offen und ehrlich. Es ist spannend zu lesen wie er zur Musik kam und wie er sich entwickelt hat.

Für Billy Idol Fans ein unbedingtes Muss, aber auch für alle, die gerne Biografien lesen ein Highlight. 4,5 von 5 Bücherherzen




Ein herzlicher Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Leseexemplares.

Ihr wollt Dancing With Myself kaufen? Hier gehts zur Verlagsseite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen