Dienstag, 11. August 2015

Selection: Die Kronprinzessin - Kiera Cass


Die romantischste Liebesgeschichte seit es Prinzen und Prinzessinnen gibt geht in die vierte Runde – aber dieses Mal wird ALLES anders!
Die Liebesgeschichte um America, Maxon und Aspen hat ihr Ende gefunden – aber die Geschichte der ›Selection‹ ist noch lange nicht vorbei! Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn!
aus dem Amerikanischen übersetzt von Lisa-Marie Rust und Susann Friedrich
ISBN: 978-3-7373-5224-6
Preis: € 16,99
400 Seiten
4. Band

Ich fand es auf den ersten Seiten ein bisschen schwer, sich auf die neue Protagonistin einzustellen. Man hat immer noch America als Erzählerin im Kopf. Schnell wird allerdings klar, wie sich die beiden in ihrem Verhalten unterscheiden und dies auch ganz bewusst von der Autorin eingesetzt wird. Und daher findet man doch sehr schnell in die Handlung. Eadlyn ist durchaus als eigenwillige Figur zu sehen. Und sicherlich hatte man als Leser eine genaue Vorstellung von ihr, da man mit Selection ja auch immer America, Eadlyns Mutter, assoziiert. Von dieser unterscheidet sie sich allerdings deutlich. Ich würde sie dabei allerdings nicht als zickig oder arrogant bezeichnen. Viel mehr glaubt sie, gewisse Ansprüche erfüllen und ein ganz bestimmtes Bild abgeben zu müssen. Verstärkt wird dies durch die, in einigen Szenen beschriebenen Umstände, in denen sie aufwuchs und die schwierige Situation des Castings an sich, das sie ja eigentlich gar nicht will. Und man erkennt schnell, dass Cass ihre Protagonistin ganz bewusst so charakterisiert hat und man als Leser einfach ihrer Entwicklung beiwohnt.


Zwar kann ich verstehen, wenn jemand sagt, Die Kronprinzessin wäre ein Aufguss der bereits erzählten Geschichte der drei Vorgängerbände. Aber durch eben diesen Unterschied, von America und Eadlyn, wird es zu einer ganz anderen Story. Natürlich gibt es Ähnlichkeiten, das lässt sich vielleicht auch gar nicht umgehen, aber ich fand es wirklich schön und auch interessant mehr über die Entwicklung zu lesen, die sich seit dem Ende von Band drei ergeben hat - die Charaktere wiederzutreffen, zu erfahren, was aus ihnen geworden ist, die Veränderungen in Illeá zu sehen. Dennoch muss man sagen, auch wer die ersten drei Bände nicht gelesen hat, wird sich gut zurecht finden können. Mit Die Kronprinzessin beginnt also tatsächlich eine neue Reihe.

Der Schreibstil Cass´ ist wieder einmal makellos und einfach zum 
Dahinschmelzen. Manche Handlungsstränge sind dabei ein bisschen vorhersehbar, aber es ist nicht störend, eher so ein Gefühl von "Ha, ich hab´s doch gewusst :-D" 


Was ich besonders cool fand, waren die "versteckten Botschaften", die an die ersten drei Teile erinnern. Zum Beispiel die Anspielungen der Figuren Aspen und Marlee. Ich hatte mir allerdings noch ein paar Infos zu den Rebellen erhofft, da Band drei ja genau da abbricht, wo es so richtig spannend wird ;-) 

Weil ich hoffe, dass der nächste Band noch besser wird, gibt es 4,5 von 5 Bücherherzen für Die Kronprinzessin. 


Ich danke FISCHER Sauerländer für die Bereitstellung des Leseexemplares.


Ihr wollt Die Kronprinzessin kaufen? Hier gehts zur Verlagsseite.


Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,
    siehst du, so werde ich viel schneller auf deine Beiträge aufmerksam! ☺️
    Und, obwohl ich "die Kronprinzessin" noch nicht gelesen hab, hab ich mich mal an deine Rezi rangetraut....
    Du spoilerst nicht, das ist toll, und jetzt freue ich mich noch viel mehr auf Eadlyn!!
    Drück dich,
    Diana 🍀

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, das war wirklich eine gute Idee.
      Viel Spaß mit Eadlyn, lass dich nicht von ihr unterkriegen ;-)
      Liebste Grüße :-)

      Löschen