Dienstag, 29. September 2015

Blutwald - Julie Heiland

Du wirst eine von ihnen werden. Du wirst mit ihnen an einem Tisch sitzen. Du wirst ihr Essen essen. Du wirst in ihrem Bett schlafen. Du wirst töten.
„Wir dürfen uns nicht mehr sehen“, waren seine letzten Worte. Und auch wenn Robin weiß, dass sie nur so ihrer beider Leben schützen können, scheint mit jedem Tag ihre Sehnsucht nach Emilian zu wachsen. Doch als Birkaras, der Anführer der Taurer, sie zwingt ihren Stamm zu verlassen und einen unschuldigen Menschen zu töten, muss Robin eine Entscheidung treffen – eine Entscheidung auf Leben und Tod. Wird Emilian an ihrer Seite sein?
ISBN: 978-3-8414-2109-8
Preis: € 16,99
432 Seiten
2. Band

Wie ihr hier lesen könnt, war ich schon von Band 1, Bannwald, ziemlich begeistert. Band 2, Blutwald, war für mich nun sogar noch einmal eine Steigerung. Die Protagonistin zeigt noch mehr von ihrem facettenreichen Charakter, was ich sehr gut fand. "Sie ist wie ihre Mutter: Stur, willensstark, sensibel und immer darauf bedacht, Gutes zu tun"
- Julie Heiland, Blutwald, S. 185
Robin wirkt absolut plastisch und so wird auch ihre Entwicklung sehr spannend und trotzdem realistisch beschrieben. Ich entdeckte einfach ganz neue Züge an ihr. 

Der Schreibstil Heilands ist wirklich erstaunlich. Er ist vielschichtig und authentisch. Jedes Gefühl der Protagonistin wirkt unglaublich anschaulich. Doch ebenso faszinierend wie sie beispielsweise Robin oder sogar den Wald selbst beschreibt, so abstoßend und bildlich kann sie auch Charaktere wie Vincent schildern (der Typ ist so.. uurgh).
Wie schon in Band 1 fliegt auch die Handlung von Blutwald nur so dahin. 

Vor allem zeigt Blutwald, dass Julie Heiland eine konstant großartige (komische Formulierung, oder? Naja), fantasievolle und kreative Autorin ist und ich hoffe, noch viele, viele solcher ausgezeichneter Romane von ihr lesen zu können. 4,5 von 5 Bücherherzen.


Ich danke FISCHER FJB für die Bereitstellung des Leseexemplares.

Ihr wollt Blutwald kaufen? Hier gehts zur Verlagsseite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen