Sonntag, 27. September 2015

Songs of Revolution - Emma Trevayne

 Anthem ist 18 Jahre alt und er will eigentlich nur eins: echte Musik machen. Doch er lebt in einer Gesellschaft, in der genau das mit dem Tod bestraft wird. Menschen dürfen nur künstlich erstellte Musik hören, ausschließlich produziert, um süchtig zu machen.
Tagsüber dient Anthem dem System, doch abends folgt er seiner wahren Bestimmung: Er macht Musik mit seiner Band. Als die Repressalien der Machthaber unerträglich werden, beschließen Anthem und seine Freunde, sich zu erheben: Zusammen mit der schillernden Haven will er eine Revolution anzetteln – und mit der Kraft echter Musik möglichst viele Anhänger mobilisieren ...
aus dem Amerikanischen übersetzt von Ulrike Nolte
ISBN: 978-3-8466-0018-4
Preis: € 15,99
445 Seiten
1.Band

Songs of Revolution beinhaltet eine nicht ganz unbekannte Grundidee: ein tyrannischer Staat, der seine Bevölkerung unterdrückt und ausbeutet. Und ein junger Held, der sich auflehnt, das System verändern und die Herrschaft stürzen will. Aber durch den Aspekt der Musik wird aus dieser Idee etwas besonderes.
Außerdem verbinden sich in diesem Roman typische dystopische Elemente wie die Unterdrückung der Menschen, die Gesellschaftsform und die daraus entstehende Revolution mit einem Science-Fiction-Setting.

Was mir sehr gut gefallen hat ist die sehr plastische, ausdrucksvolle und in schillernden Farben gekleidete Beschreibung der Welt, in der Songs of Revolution spielt - der Kleidung der Menschen, des Lebens im Allgemeinen und natürlich der Musik. So ist die Musik tatsächlich das Hauptthema und das wird auch in Trevaynes Worten überdeutlich. Eng damit verbunden ist auch der Protagonist, den man auf Anhieb sympathisch findet. 


Natürlich kommt auch die Spannung nicht zu kurz und so ist der Plot wirklich unvorhersehbar, was eben auch den perfekten Auftakt für eine Reihe, wie diese ausmacht. Dafür gibt es von mir 4,5 von 5 Bücherherzen.

Ein herzlicher Dank an den one-verlag für die Bereitstellung des Leseexemplares.



Ihr wollt Songs of Revolution kaufen? Hier gehts zur Verlagsseite.

1 Kommentar: