Montag, 5. Oktober 2015

Black Blade: Das eisige Feuer der Magie - Jennifer Estep

Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.
aus dem Amerikanischen übersetzt von Vanessa Lamatsch
ISBN: 978-3-492-70328-4
Preis: € 14,99
368 Seiten
1. Band
Jennifer Estep ist eine der Autorinnen im Jugendbuchbereich, die man bereits auf den ersten Seiten erkennt. Ihr Schreibstil zeichnet sich durch einige Besonderheiten aus und hat daher einen hohen Wiedererkennungswert. Sie schreibt ungezwungen, locker und manchmal auch ein bisschen ironisch und schafft so auf eine ganz besondere Weise eine gelöste und  humorvolle Grundstimmung.


Dadurch fühlt man sich sofort Zuhause in der Story und hat den Eindruck, man würde die Protagonistin bereits kennen. Sie ist absolut taff und einfach eine ausdrucksvolle Persönlichkeit, doch bald schon lernt man auch andere Charakterzüge an ihr kennen und so ist sie eine sehr lebendige Figur und wirklich starke Heldin, die nicht nur gut mit Waffen umgehen kann.

In Black Blade - Das eisige Feuer der Magie erlebt der Leser ganz Jennifer Estep-like auch starke Emotionen und viel Gefühl. Einige Parallelen gibt es auch zu ihrer anderen sehr beliebten Jugendbuchreihe, Mythos Academy, denn die beiden Protagonistinnen, Gwen und Lila sind sich in mancherlei Hinsicht doch ähnlich. Wer diese Reihe also mochte, wird Black Blade lieben.


Überhaupt hat der erste Band dieser neuen Reihe alles, was ein gutes Fantasyjugendbuch braucht.

Es spielt in einem Ort namens Cloudburst Falls (der Name allein ist doch schon herrlich, oder?) und Estep schildert ihn und seine Bewohner, unter ihnen Monster und Magier, sehr plastisch und detailreich. Außerdem sind alle Charaktere ganz individuell und einfach "zum verlieben" ;-)
Black Blade - Das eisige Feuer der Magie erhält von mir begeisterte 4,5 von 5 Bücherherzen.




Wenn ihr jetzt Lust habt, Jennifer Estep eimal live zu sehen und vor allem zu hören, habt ihr bei der Frankfurter Buchmesse 2015 die Gelegenheit dazu. Hier seht ihr alle Termine der Autorin. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen