Samstag, 2. Januar 2016

Die Zeitenspringer-Saga: Die Farbe der Zukunft - Meredith McCardle


Wenn man Mitglied einer geheimen Zeitreise-Organisation ist, hat man sicherlich kein ruhiges Leben. Doch seit Annum Guard eine neue Chefin hat, steht Amanda, Codename Iris, nonstop unter Stress. Zum Glück hat sie ihren Freund Abe an ihrer Seite! Doch als plötzlich mehrere Zeitenspringer spurlos verschwinden, macht Iris eine schreckliche Entdeckung: Eine Einheit namens »Blackout« versucht jeden auszuschalten, der sich XP in den Weg stellt, einer ominösen korrupten Macht innerhalb der eigenen Reihen. Gemeinsam müssen Iris und Abe das dichte Netz aus Lügen und Geheimnissen um Annum Guard entwirren ohne aufzufliegen. Doch je mehr Iris erfährt, desto dringender muss sie sich fragen, wie viel sie riskieren will … Denn wer zu sehr in die Vergangenheit eingreift, gefährdet die Menschheit selbst.
aus dem Amerikanischen übersetzt von Diana Bürgel
ISBN: 978-3-492-70355-0
Preis: € 16,99
384 Seiten
2. Band


Der Übergang von Band 1 zu Band 2 der Zeitenspringer-Saga ist fließend. Das heißt, es gibt keine unnötigen oder langweiligen Wiederholungen der Ereignisse aus Die achte Wächterin und trotzdem findet man sich gleich wieder in der Handlung zurecht.

Ein wunderbarer Aspekt dieses zweiten Teils ist erneut die Protagonistin. Schon in Band 1 ist sie einfach der Idealtyp einer starken, unkomplizierten und total sympathischen Heldin. Sie hat Ecken und Kanten, ist nicht perfekt aber ein sehr vielschichtig strukturierter Charakter, der die Handlung trägt und die Story bereichert.

Doch auch neue Charaktere frischen die Story auf

und sorgen wieder für spannende Unterhaltung. Ebenso wie einige Überraschungen. Durch diese Wendungen kommt auch die Action nicht zu kurz und durch den temporeichen Schreibstil ist Die Farbe der Zukunft eine wirklich spannende Zeitreisegeschichte.


5 von 5 Bücherherzen

Ein herzlicher Dank an den Piper-Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplares.





Ihr wollt Die Farbe der Zukunft kaufen? Hier geht's zur Verlagsseite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen