Sonntag, 7. Februar 2016

All die verdammt perfekten Tage - Jennifer Niven [Hörbuch]

Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden…
aus dem Amerikanischen übersetzt von Alexandra Ernst 
ISBN: 978-3-8371-3144-4
Laufzeit: ca. 505 Minuten
gelesen von Annina Braunmiller und Patrick Mölleken
Preis: € 16,99

Über die Story an sich will ich hier gar nicht so viel sagen. Der Klappentext ist ja doch sehr aussagekräftig und die Story ist einfach lesenswert.

Viel mehr soll es um die Umsetzung als Hörbuch gehen. Zu hören bekommen wir hier zwei ganz tolle Stimmen, obwohl ich mir für All die perfekten Tage auch gut zwei etwas jünger klingende Stimmen vorstellen könnte. 


Annina Braunmiller-Jest, die viele bestimmt als deutsche Stimme von Bella Swan in den Twilightverfilmungen kennen, spricht hier Violet. Und wie schon bei den Hörbüchern der Amor-Trilogie, steckt in allen von ihr gesprochenen Rollen für mich immer ein bisschen Bella. Patrick Mölleken kannte ich noch nicht, aber auch bei ihm macht es Spaß zuzuhören. Insgesamt eine wirklich schöne Umsetzung. 

4 von 5 Bücherherzen

Ein herzlicher Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.


Ihr wollt All die verdammt perfekten Tage kaufen? Hier gehts zur Verlagsseite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen