Mittwoch, 1. Juni 2016

Böse Leute - Dora Heldt

Der erste Kriminalroman von Dora Heldt

Sylt wird von einer mysteriösen Einbruchserie erschüttert: Nicht die millionenschweren Luxusvillen der Touristen werden überfallen, sondern die Häuser älterer, alleinstehender Frauen. Die Polizei ist ratlos. »Ungehörig« findet das der frisch verrentete Ex-Hauptkommissar Karl Sönnigsen und bietet sich an, den ehemaligen Kollegen unter die Arme zu greifen, was ihm prompt ein Hausverbot seines Nachfolgers einbringt. Gut, dann muss es eben anders gehen: Mit seinem Freund Onno, Chorschwester Inge und Strohwitwe Charlotte stellt Karl ein mit allen Wassern gewaschenes Ermittlerteam auf die Beine. Und schon bald verfolgt das findige Rentnerquartett eine erste heiße Spur ...
ISBN: 978-3-423-26087-9
Preis: € 14,90
448 Seiten

Böse Leute ist Dora Heldt - die ganze Story, die Figuren und das Setting schreien förmlich ihren Namen und wer sie mag, wird es genau so schnell weglesen wie ich und sich wahrscheinlich auch ähnlich gut unterhalten fühlen.

Was Böse Leute nicht ist, ist ein Krimi im typischen Wortsinn. Es geht um eine Rentnertruppe, die auf der Insel Sylt "ermittelt" und das ist ziemlich komisch und sehr unterhaltsam. Außerdem kennt man ja einige der Figuren bereits aus vorhergegangenen Romanen der Autorin.

Krimi mit viel Witz aber auch Spannung
4,5 von 5 Bücherherzen



Ein herzlicher Dank an dtv für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.



Ihr wollt Böse Leute kaufen? Hier gehts zur Verlagsseite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen