Donnerstag, 26. Januar 2017

Sherlock Holmes-Geschichten. Der Hund von Baskerville - Arthur Conan Doyle

Der englische Meisterdetektiv in Hochform

Mit dem exzentrisch-nonchalanten Sherlock Holmes und seinem bisweilen tölpelhaften Freund Dr. Watson schuf Sir Arthur Conan Doyle zwei Urgestalten des modernen Detektivromans. Der vorliegende Band enthält sieben der spannendsten Fälle, denen sich dieses unterhaltsame Duo an Schauplätzen in aller Welt stellen muss.



Habichtprofil, beißende Ironie und Abneigung gegen Sentimentalitäten – das sind die unverwechselbare Markenzeichen des britischen Meisterdetektivs Sherlock Holmes. Mit seiner außergewöhnlichen Kombinationsgabe verkörpert er einen für seine Zeit, das Ende des 19. Jahrhunderts, völlig neuen Typus des kriminalistischen Ermittlers, der messerscharfe Schlüsse aus scheinbar unwesentlichen Indizien zieht. 



Der Publikumserfolg dieser Figur und seines komischen Pendants Dr. Watson war so enorm, dass es Proteste hagelte, als ihr Schöpfer Arthur Conan Doyle (1859–1930) beschloss, seinen Helden nach fünf erfolgreichen Jahren der Verbrechensbekämpfung sterben zu lassen, und ihn kurzerhand in die Schweizer Reichenbachfälle stürzte. Doyle musste den Totgesagten ins Leben zurückholen und betraute ihn nun mit noch schwierigeren und gewagteren Fällen als zuvor. 

aus dem Englischen übersetzt von Trude Fein 
ISBN: 978-3-7175-1596-8
Preis: € 19,90
432 Seiten

Gerade flimmerte die vorerst letzte Folge der BBC-Erfolgsserie Sherlock über die Bildschirme. Wer nicht genug bekommen kann vom berühmtesten Detektiv aller Zeiten und außerdem einer der unentbehrlichsten Figuren der Literatur, findet in diesem Band einen Querschnitt der spannendsten Geschichten und mit Der Hund von Baskerville einen der vier ausgezeichneten Romane um den Meisterdetektiv.

Ein herzlicher Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Ihr wollt Sherlock Holmes-Geschichten kaufen? Hier gehts zur Verlagsseite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen